Universität Bremen führt mit „CampusNet®“ ein neues Managementsystem für Studium und Lehre ein.

Hamburg, 14.4.2015. Mit der Universität Bremen hat sich im Frühjahr 2015 eine weitere große Universität für die Software der Datenlotsen entschieden. Mit der Einführung von "CampusNet®" als umfassende Campus Management Lösung setzt die Universität Bremen künftig auf ein vollständig integriertes System für Verwaltung, Studium und Lehre und löst damit vorhandene Einzel- und Insellösungen unterschiedlicher Anbieter ab.

Weiterlesen

Hamburg, 14.4.2015. Mit der Universität Bremen hat sich im Frühjahr 2015 eine weitere große Universität für die Software der Datenlotsen entschieden. Mit der Einführung von "CampusNet®" als umfassende Campus Management Lösung setzt die Universität Bremen künftig auf ein vollständig integriertes System für Verwaltung, Studium und Lehre und löst damit vorhandene Einzel- und Insellösungen unterschiedlicher Anbieter ab.

Vor dem Hintergrund der bereits vor zwei Jahren erfolgreich eingeführten Bewerbungsmanagement-Lösung „CampusNet® Apply“ der Datenlotsen, konnte das Auswahlverfahren an der Universität Bremen in diesem Fall auch auf praktische Erfahrungen mit den Datenlotsen und ihrer Software gestützt werden.

Mit "CampusNet®" reagiert die Uni Bremen nicht nur auf die wachsende Anzahl von Bewerbern und Studierenden (derzeit zählt die Universität Bremen rund 20.000 Studierende sowie 3.500 Mitarbeiter in 12 Fachbereichen), sondern auch auf die hohen administrativen Anforderungen, die mit der Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge und der damit verbundenen Etablierung von Qualitätssicherungsmechanismen in Studium und Lehre einhergehen. Durch die moderne und leistungsstarke Software wird die Universität Bremen nicht nur in Sachen Forschung und Lehre, sondern auch im Blick auf ihre Organisation und Servicequalität ein entsprechend hohes Qualitätsniveau erreichen.

„Dass es uns gelungen ist, nach der Bremer Hochschule für Künste nun auch die Universität in Bremen zu überzeugen und als Kunden zu gewinnen, ist nicht nur sehr erfreulich, sondern es bestätigt vor allen Dingen auch die langjährige Qualität unserer Arbeit und unserer Software“, so der Geschäftsführer der Datenlotsen, Stephan Sachse.