Zwei neue Datenlotsen Kunden

Hamburg, 8.1.2015. Die TU Kaiserslautern wird in 2015 ein neues Campus Management System zur Optimierung der Organisationsentwicklung sowie für die Studierenden- und Prüfungsverwaltung einführen. Nach einem aufwendigen Vergabeverfahren fiel die Entscheidung auf das Produkt "CampusNet®" der Datenlotsen Informationssysteme GmbH.

Hamburg, 8.1.2015. Mit der Pädagogischen Hochschule St. Gallen können die Datenlotsen einen weiteren wichtigen Neukunden für ihre Campus Management-Lösung „CampusNet®“ vermelden. Als zweite Schweizer Hochschule ergänzt die PH St. Gallen perfekt den Kundenkreis der Datenlotsen - mit inzwischen über 70 Universitäten und Hochschulen.

Weiterlesen

Technische Universität Kaiserslautern führt neues Campus Management System ein

Hamburg, 8.1.2015. Die TU Kaiserslautern wird in 2015 ein neues Campus Management System zur Optimierung der Organisationsentwicklung sowie für die Studierenden- und Prüfungsverwaltung einführen. Nach einem aufwendigen Vergabeverfahren fiel die Entscheidung auf das Produkt "CampusNet®" der Datenlotsen Informationssysteme GmbH. Dieses integrierte Campus Management System unterstützt Hochschulleitung, -verwaltung, Lehrende und Studierende bei der Analyse, Optimierung und Implementierung von Prozessabläufen in den verschiedenen Bereichen in einem System. Das neue Campus Management System wird mehrere inkompatible IT-Systeme ersetzen. Für die Studierenden und Fachbereiche ergibt sich damit die Möglichkeit, das Studium noch besser (im jeweiligen Semester) zu planen und zu organisieren.

"Wir sind uns sicher, den richtigen Projektpartner ausgewählt zu haben", zeigen sich Kanzler Stefan Lorenz und Vizepräsident Professor Norbert Wehn zufrieden. Mit "CampusNet®" reagiert die TU Kaiserslautern auf die stark gestiegenen Studierendenzahlen sowie insbesondere auf die veränderten Rahmenbedingungen, die sich mit der Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge und der damit verbundenen Etablierung von Qualitätssicherungsmechanismen in Studium und Lehre ergeben haben. Nicht nur die Anforderungen an die existierende Software zur Abbildung der Studierenden- und Prüfungsverwaltung, sondern auch die entsprechenden Prozesse zum Beispiel bei der Bewerbung und der Einschreibung von Studierenden und des Prüfungswesens haben sich massiv verändert. Mit der Einführung der neuen leistungsstarken Software erhofft sich die TU Kaiserslautern, die Effizienz, Qualität und Serviceorientierung in der Zusammenarbeit zwischen Hochschulverwaltung, Fachbereichen und Studierenden der TU Kaiserslautern zu verbessern, um damit letztlich einen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit der Universität zu leisten.

Pädagogische Hochschule St. Gallen entscheidet sich für CampusNet®.

Hamburg, 8.1.2015. Mit der Pädagogischen Hochschule St. Gallen können die Datenlotsen einen weiteren wichtigen Neukunden für ihre Campus Management-Lösung „CampusNet®“ vermelden. Als zweite Schweizer Hochschule ergänzt die PH St. Gallen perfekt den Kundenkreis der Datenlotsen - mit inzwischen über 70 Universitäten und Hochschulen. Zugleich belegt dieser Erfolg die technologische und organisatorische Kompetenz der Datenlotsen, die damit ihre marktführende Position im Bereich des Bildungs- und Hochschulmanagements in Europa weiter ausbauen.

Mit rund 1.300 Studierenden ist die Pädagogische Hochschule St. Gallen (PHSG) zwar quantitativ betrachtet keine große Hochschule. Doch sie gehört zu den innovativsten pädagogischen Bildungsinstitutionen des Landes. So stellen beispielsweise die digitalen Lehr- und Lerntechnologien für die PHSG bereits seit vielen Jahren einen festen Bestandteil ihres Aus- und Weiterbildungsangebots dar, und sie konnte sich als führendes Kompetenzzentrum für Bildungsforschung und Evaluation etablieren. Dass sich die PHSG vor dem Hintergrund der besonderen Wettbewerbssituation in der Schweiz dennoch für den Dienstleister aus der Hansestadt entschieden hat, wird unter anderem mit der fortschrittlichen Technologie und der ausgeprägten Kundenorientierung der Datenlotsen begründet.

„Dass sich neben großen Volluniversitäten auch immer wieder kleinere und mittelgroße Hochschulen für die Datenlotsen entscheiden, bestätigt die Flexibilität unserer Standardsoftware – und vor allen Dingen unsere Kenntnis sehr verschiedenartiger Hochschulorganisationen und ihrer individuellen Anforderungen“, so der Geschäftsführer der Datenlotsen, Stephan Sachse.